Universitätsassistent:in ohne Doktorat (m/w/d) (50.103,20)
Institution:
Institut für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz

Bewerbungsfrist:
30.05.2024
Anforderungen:

Am Institut für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät gelangt die Stelle einer/s Universitätsassistent:in ohne Doktorat (m/w/d), befristet auf 4 Jahre, zur Ausschreibung.

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Forschung im Bereich der Phänomenologie (bevorzugte Arbeitsschwerpunkte: Religionsphilosophie oder Anthropologie) und Verfassen einer Dissertation
  • Mitarbeit in der Forschung und in der Konzeption von Forschungsprojekten
  • Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 4 Semesterwochenstunden pro Studienjahr
  • Betreuung von Studierenden
  • Mitarbeit in Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der katholischen Theologie (Master/Diplom; bevorzugt: Schwerpunkt in Philosophie) oder abgeschlossenes Studium der Philosophie (Master; bevorzugt: Bezug zur Theologie) oder abgeschlossenes Studium der Angewandten Ethik (Master; bevorzugt: Bezug zur Theologie)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Eigeninitiative und hohe persönliche Motivation
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit

Bei Interesse und für weitere Informationen nutzen Sie bitte das Ausschreibungsportal der Universität Graz sowie auch zum Hochladen Ihrer Bewerbung.

Brutto Jahresgehalt (Vollzeit): € 50.103,20

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: renate.zmuck@uni-graz.at oder 0316/380-3155

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen aufgrund der geltenden datenschutzrechtlichen Vorgaben ausschließlich über unser webbasiertes Bewerber:innen-Tool entgegennehmen können.

Einstellungstermin:
01.07.2024

Adresse:
Institut für Philosophie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Graz Heinrichstraße 78B/I, A-8010 Graz

Weitere Informationen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) (13 TV-L)
Institution:
Universität Osnabrück, Institut für Katholische Theologie

Bewerbungsfrist:
31.05.2024
Anforderungen:

Das Institut für Katholische Theologie des Fachbereichs Erziehungs- und Kulturwissenschaften sucht für die Juniorprofessur für Kirchen- und Christentumsgeschichte zum 1. September 2024 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 66,67 %)

 

befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Eine Verlängerung der Stelle um bis zu weitere 18 Monate wird angestrebt.

 

            Ihre Aufgaben:

  • Durchführung eines Forschungsprojektes im Bereich der Kirchen- und Christentumsgeschichte mit dem Ziel der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion oder Habilitation) (innerhalb der Arbeitszeit)
  • Mitwirkung in der universitären Lehre sowie bei Prüfungen
  • Mitarbeit bei Projekten und Aufgaben der Juniorprofessur
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mindestens mit gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Katholischer Theologie, Geschichtswissenschaften oder verwandten Fächern mit einer historischen Ausrichtung (Magister theologiae, Diplom, Master of Education, Staatsexamen oder vergleichbar) sowie vertiefte Kenntnisse im Bereich der Kirchen- und Christentumsgeschichte
  • Bei dem Ziel der Habilitation ist eine erfolgreich abgeschlossene Promotion mit einem historischen Bezug erforderlich

 

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Interesse sowohl an kirchengeschichtlichen Fragestellungen in der Breite als auch Offenheit für regionalgeschichtliche Ansätze
  • Interesse an der aktiven Mitwirkung in der universitären Lehre in Osnabrück und Vechta
  • Erfahrung in der Arbeit in Archiven oder Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Tagungen und Konferenzen
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, soziale und didaktische Kompetenz
  • Gute Kenntnisse in mind. einer modernen Fremdsprache sowie Grundkenntnisse in Latein
  • Gute Kenntnisse von Office-Anwendungen (weitere EDV-Kenntnisse von Vorteil)
  • Für das Ziel einer Habilitation zusätzlich: Vertiefte Erfahrung in der historischen Forschung sowie Lehrerfahrung möglichst in der Breite des eigenen Fachs

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit im Team der Juniorprofessur, das neugierig und offen ist für Ihre Ideen und Freiraum zur Erprobung neuer Ansätze bietet
  • Die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen und Interessen vielfältig einzubringen
  • Eine kontinuierliche wissenschaftliche Betreuung sowie Austausch und Vernetzung
  • Begleitende Förderung durch das universitäre Zentrum für Promovierende und promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler (ZePrOs)
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an der hochschuldidaktischen Weiterbildung
  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz, die Möglichkeit zum teilweisen mobilen Arbeiten

 

Als familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf / Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, aus dem die Motivation für die Bewerbung hervorgeht; tabellarischer Lebenslauf; Kopien des Zeugnisses der Hochschulzugangsberechtigung, des Studienabschlusses sowie bei dem Ziel der Habilitation zusätzlich der Promotionsurkunde;  Kopien von zusätzlichen Auszeichnungen sowie (soweit vorhanden) ein Publikations- und Lehrveranstaltungsverzeichnis; zudem optional ein maximal vierseitiges Exposé des geplanten Dissertations- oder Habilitationsvorhabens; zusätzlich bei dem Ziel der Habilitation einen maximal vierseitigen Abstract Ihrer Dissertation) senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail in einer pdf-Datei (max. 10 MB) bis zum 31. Mai 2024 mit dem Betreff: „Bewerbung wiss. Mitarbeiter*in Kirchen- und Christentumsgeschichte“ an Herrn Prof. Dr. Martin Belz unter: martin.belz@uni-osnabrueck.de

Darüber hinaus senden Sie bitte ebenfalls ausschließlich per E-Mail an die gleiche Adresse und bis zum gleichen Datum in zwei pdf-Dateien folgende Texte: bei einer Bewerbung mit dem Ziel der Promotion Ihre Studienabschlussarbeit (Masterarbeit oder vergleichbar) und einen weiteren Text (veröffentlichter Aufsatz oder Hausarbeit aus dem Studium); bei einer Bewerbung mit dem Ziel der Habilitation Ihre Dissertation sowie einen weiteren Text (veröffentlichter Aufsatz oder Studienabschlussarbeit).

Die Bewerbungsgespräche sind im Falle einer positiven Vorauswahl für Montag, 1. Juli 2024, und Dienstag, 2. Juli 2024, geplant. Bitte halten Sie sich diese Termine vorsorglich frei.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Martin Belz unter: martin.belz@uni-osnabrueck.de gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Einstellungstermin:
01.09.2024 oder früher

Adresse:
Universität Osnabrück, Institut für Katholische Theologie, Schloßstr. 4, 49074 Osnabrück

Weitere Informationen
Lehrstuhl für Kirchengeschichte (W 3-Professur) (W 3)
Institution:
Theologische Fakultät Trier

Bewerbungsfrist:
15.06.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Fakultät Trier, einer selbständigen wissenschaftlichen Hochschule in Trägerschaft des Bistums Trier mit Sitz auf dem Campus der Universität Trier, ist der Lehrstuhl für Kirchengeschichte (W 3-Professur) zum 1. April 2025 neu zu besetzen.


Von der zukünftigen Stelleninhaberin/vom zukünftigen Stelleninhaber (m/w/d) wird erwartet, dass sie/er das Fach in Forschung und Lehre eigenständig und in seiner ganzen Breite vertritt. Auch ist die Theologische Fakultät Trier daran interessiert, eine Wissenschaftlerin/einen Wissenschaftler zu gewinnen, die/der zur interdisziplinären Zusammenarbeit fähig ist, die internationale Ausrichtung der Fakultät unterstützt und die Profilierung der Hochschule in interreligiösen und interkulturellen Bezügen aktiv mitgestaltet. Wünschenswert ist die Bereit-schaft, sich auch im Bereich der regionalen Kirchengeschichte zu engagieren.

Die Lehrtätigkeit bezieht sich auf die Ausbildung im Magisterstudiengang Katholische Theologie (Vollstudium), in den lehramtsbezogenen BA- und MA-Studiengängen sowie in weiteren (kooperativ mit der Universität Trier angebotenen) Studiengängen. Da die Theologische Fakultät einer intensiven Betreuung der Studierenden große Bedeutung zumisst, werden von den Lehrenden ein entsprechend hohes Engagement und eine ausgeprägte Präsenz erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Katholischer Theologie, die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit sowie die pädagogische Eignung. Die Promotion und Habilitation bzw. gleichwertige wissenschaftliche Leistungen in katholischer Theologie dokumentieren die Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers für die Übernahme des Lehrstuhls.

Die Theologische Fakultät Trier strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Verzeichnis der Veröffentlichungen und der Lehrerfahrung sowie der Nachweis hochschuldidaktischer Qualifikation und Praxis sind bis zum 15. Juni 2024 in elektronischer Form zu richten an den
Rektor der Theologischen Fakultät Trier
Mail: rektortheofak@uni-trier.de


Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Bitte nehmen Sie deshalb vor dem Versand Ihrer Unterlagen Kenntnis von unseren Informationen in der Datenschutzerklärung des Bistums Trier:
https://www.wirglaubenandich.de/allgemeines/datenschutzerklaerung

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte ist nicht möglich. Bestenfalls übermitteln Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen deshalb per E-Mail in einer verschlüsselten PDF als Anlage. Ihr Kennwort zur Entschlüsselung übermitteln Sie uns bitte separat. Erst nach Mitteilung Ihres Kennwortes an uns gilt Ihre Bewerbung als zugestellt. Verwenden Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail besser ein Kürzel und nicht Ihren vollständigen Namen.

Einstellungstermin:
01.04.2025

Adresse:
Rektor der Theologischen Fakultät Mail: rektortheofak@uni-trier.de

Weitere Informationen
Ausschreibung Lehrstuhl für Kirchengeschichte ()
Institution:
Theologische Hochschule Chur

Bewerbungsfrist:
31.07.2024
Anforderungen:

An der Theologischen Hochschule Chur ist der

Lehrstuhl für Kirchengeschichte

auf das Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Das Fach ist in Lehre und Forschung angemessen zu vertreten, wobei Alte, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte abzudecken sind. Für Teilbereiche können Lehraufträge vergeben werden. Die Theologische Hochschule Chur (TH Chur) hat den Rang einer Katholisch-Theologischen Fakultät und ist in der Schweiz als private universitäre Institution akkreditiert. Ihre Ausweise sind staatlich anerkannt. Ihr Leitbild legt besonderen Wert auf zeitsensible und lebensweltlich verankerte akademische Theologie.

Vom künftigen Lehrstuhlinhaber bzw. von der künftigen Lehrstuhlinhaberin wird die Bereitschaft erwartet, für fachbezogene Mitarbeit am Pastoralinstitut der TH Chur sowie im Bistum Chur zur Verfügung zu stehen.

Anstellungsvoraussetzungen sind die facheinschlägige Promotion und Habilitation (oder Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen) sowie pädagogische Eignung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum

31. Juli 2024

in digitaler Form an Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur.

Telefon: +41 (0)81 254 99 99 – E-Mail: rektorat@thchur.ch - Internet: www.thchur.ch

Einstellungstermin:
Herbstsemester 2026 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Adresse:
Prof. Dr. Eva-Maria Faber, Rektorin TH Chur, Alte Schanfiggerstr. 7, CH–7000 Chur. E-Mail: rektorat@thchur.ch

Weitere Informationen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in bzw. Assistent*in (m/w/d) 75 % BU (TVöD)
Institution:
Theologische Fakultät Trier Lehrstuhl Religionspädagogik mit Katechetik

Bewerbungsfrist:
01.09.2024
Anforderungen:

Für den Lehrstuhl „Religionspädagogik mit Katechetik“ (Prof. Dr. Patrik Höring) sucht die
Theologische Fakultät Trier zum WS 2024/25 (01.10.2024) oder nach Vereinbarung
wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) bzw. Assistenten (m/w/d) 75 % BU

Was Sie erwartet

- Mitarbeit in der Lehre (Gestaltung von Seminaren bzw. Seminareinheiten)
- Mitarbeit bei Aufgaben des Lehrstuhls (Forschungsprojekte, Tagungen, Publikationen und sonstige Dienstaufgaben)
- Mitwirkung in der Berufseinführungsphase Pastoraler Mitarbeiter/innen im Bistum Trier
- Betreuung und Beratung von Studierenden

Was Sie mitbringen sollten

- Erfolgreich abgelegte Magister-, Master- oder Diplomabschlussprüfung oder Erste Staatsprüfung für das Lehramt in Katholischer Theologie oder einer fachverwandten Disziplin, möglichst mit einem Schwerpunkt in der Religionspädagogik/Katechetik oder ein vergleichbarer Abschluss (für die Mitarbeiterstelle)
- Promotion in katholischer Theologie (für die Assistenzstelle)
- Interesse an religionspädagogischen und katechetischen Fragestellungen bzw. Planung eines eigenen wissenschaftlichen Projektes (Dissertation, Habilitation) in der Praktischen Theologie
- Erfahrung in der Leitung von (Lern-)Gruppen, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und Flexibilität

Was wir bieten

- Begleitung und Unterstützung bei der Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit (Lizentiat, Doktorat, Habilitation) an der Theologischen Fakultät Trier im Fach Religionspädagogik
- Mitarbeit an Forschungsprojekten des Lehrstuhls; Entwicklung eigener Forschungsideen
- flexible Gestaltung der Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit im Rahmen der durch den Lehrbetrieb gesetzten Bedingungen
- Förderung der Teilnahme an Fortbildungen
- Anstellung nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für das Bistum Trier auf der Grundlage des TVöD, Entgeltgruppe 13.


Die Stelle ist auf drei Jahre befristet und kann einmalig um drei Jahre verlängert werden. Dienstort ist die Theologische Fakultät Trier.

Die Bewerbung (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise, ggf. Exposee für eine eigene wissenschaftliche Arbeit etc.) richten Sie bitte in einer PDF per E-Mail an hoering@uni-trier.de.

Für Auskünfte steht Prof. Dr. Patrik Höring zur Verfügung (hoering@uni-trier.de)

Einstellungstermin:
01.10.2024

Adresse:
Theologische Fakultät Trier Lehrstuhl Religionspädagogik mit Katechetik Prof. Dr. Patrik Höring Universitätsring 19 54296 Trier

Weitere Informationen